voXmi will Stärken stärken!

Die Volksschule Stubenbastei hat Ende August vor Unterrichtsbeginn Rück- und Vorschau auf bewegte Zeiten gehalten. Mit dabei: voXmi! Für das bevorstehende Jahr soll der Schwerpunkt der Primarschule unter anderem auf „Stärken stärken“ liegen, da bietet es sich an, auch die großartige Sprachenvielfalt in den Klassen sichtbar zu machen – dafür hat voXmi viele Tipps parat und durfte einen herrlichen Sommerausklang im Nationalparkcamp Lobau miterleben, ein wunderbarer Veranstaltungsort für eine Klausur zu Schulentwicklung, die Anreise lohnt sich. Jetzt halten wir für das kommende Schuljahr und für die Umsetzung der eigenen Ideen zur Mehrspachigkeit die Daumen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Talking to the Virtual Other in Mind – Sprachförderung und Persönlichkeitsentwicklung durch Rollenspiele

Katharina Mittlböck und Olivia Fischer gaben beim voXmi Bundesseminar 2020 einen Einblick in die Möglichkeiten, die Rollenspiele für die Zukunft des Lernens eröffnen. Dabei gingen sie besonders auf zwei Arten des Rollenspiels ein, nämlich (Edu-)Larp und Digitales Rollenspiel. 

Edularp

Larp steht für „Live Action Roleplay“ (zu deutsch: Liverollenspiel), bei dem ähnlich dem Improtheater eine Rolle mit dem ganzen Körper improvisiert gespielt wird und bei dem der Fokus auf dem Erleben und Einfühlen in eine Situation liegt. Im Gegensatz zu verwandten Bereichen wie dem Forumstheater gibt es hierbei allerdings kein Publikum. Beim Edularp („Educational Live Action Roleplay) wird Larp als didaktische Methode verwendet mit dem Ziel einen bestimmten Lerninhalt erlebbar zu machen oder bestimmte Kompetenzen zu trainieren. 
Während Larp im Kultur- und Unterhaltungsbereich bereits seit den 1980er Jahren auch in Österreich ständig an Zulauf gewinnt, gab es erst wenige experimentelle Edularp Projekte, unter anderem an der PH Wien oder dem Akademischen Gymnasium Graz. In den nordischen Staaten und im englischsprachigen Raum ist das mit dem Simulationstraining verwandte Edularp bereits seit über 10 Jahren als Unterrichtsmethode im Primar-, Sekundar- und Tertärbereich im Einsatz, die bildungswissenschaftliche bzw. didaktische Forschung dazu steht allerdings noch am Beginn. In Dänemark gibt es beispielsweise zwei Schulen, die ihre Curricula rund um Edularps aufgebaut haben. 

Das folgende Video auf Youtube ist ein Bericht über ein Edularp-Projekt des Lehrstuhls für Fachdidaktik Deutsch der Ludwig Maximilians Universität München und soll einen kurzen Einblick vermitteln, wie man Edularp als Unterrichtsmethode zur Sprachförderung einsetzen kann: 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstsprachen anders verstehen und besser nutzen lernen

An der HLW-Schrödinger gibt es zwei große Arbeitsbereiche, in denen die SprachlehrerInnen versuchen,
die Wahrnehmung von Erstsprachen zu verändern. Diese zwei Teile umfassen auf der einen Seite die Fachsprachen im  Deutschen und auf der anderen Seite die Inklusion von anderen Erstsprachen als Deutsch in das Schulleben und die Schulgemeinschaft. 
 
Im Sinne der Bearbeitung des Bereichs Deutsch als Fachsprache, ist ein erster wichtiger Schritt ErstprachlerInnen (SprecherInnen des Deutschen als Muttersprache)  sowie SchülerInnen mit anderen Erstsprachen für die Verwendung von verschiedenen Registern zu sensibilisieren. Dasselbe gilt auch für das Lehrpersonal. Zu diesem Zweck gibt es an der HLW Schrödinger einen internen Leitfaden zum sprachsensiblen Fachunterricht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bericht, HLW Schrödingerstraße | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der lange Weg zum Recht auf Sprache

Das Schulnetzwerk voXmi setzt sich in seinem Jahresthema für Entwicklungsvorhaben an den Schulen im Schuljahr 2020/21 schwerpunktmäßig mit der Frage  „Sprachliche und digitale Bildung – ein Kinderrecht?“ auseinander. Ein Recht auf Sprache und sprachlicher Bildung war auch Thema im Workshop von Gertraud Diendorfer (Demokratiezentrum Wien) und Elvira Heisinger (Direktorin der zweisprachigen Mittelschule Großwarasdorf) am 10. Oktober 2020 im Rahmen des voXmi Bundesseminars. Beide stellten die Wanderausstellung zum Minderheitenschulwesen vor.

Wertvolle Informationen und didaktische Anregungen zur Ausstellung finden Sie hier: MSW_Begleitband_online_2019 Unterrichtsbeispiel_Der lange Weg Workshop_Schulnetzwerk voXmi_Minderheitenschulwesen

Das Recht auf Sprache und Mehrsprachigkeit ist nicht nur aktuell in vernetzten und mobilen Migrationsgesellschaften von eminenter Bedeutung, sondern war auch schon historisch gesehen – insbesondere für Minderheiten – wichtig. Da Sprache identitätsbildend und einen Kitt für eine Gesellschaft darstellt, …

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Mehrsprachigkeit für „alle“ möglich sein muss

Emmanuelle Le Pichon-Vorstman ist Assistenzprofessorin an der Universität von Toronto, OISE, Leiterin des Centre de Recherches en Éducation Franco-Ontarienne (CRÉFO). Ihre Forschung konzentriert sich auf Mehrsprachigkeit und die Eingliederung von Schülerinnen und Schülern aus Minderheiten in den Bildungsbereich. In ihrer Keynote zum zweiten voXmi Bundesseminar stellte sie am 9. Oktober 2020 das internationale Netzwerk der sprachenfreundlichen Schulen vor, welches sie zusammen zwei Jahre zuvor mit Ellen-Rose Kambel, der Präsidentin der Rutu Foudation, gegründet hatte und welches bei dieser NGO angesiedelt ist. In ihrem Vortrag, der auf unserem voXmi Youtube Channel hier (mit Untertiteln in Deutsch, Englisch und in vielen, vielen anderen Sprachen) nachzuhören ist, spricht sie über die Rolle sozialer Ungleichheit im Spracherwerb und über die Praxis von sprachenfreundlichen Schulen, die dem etwas entgegensetzen. Lesen Sie einen kleinern Auszug ihres Vortrags in deutscher Übersetzung …

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wertschätzung schafft Chancen

Stefan Rainer leitet das Projekt Sprachkompetenztrainings für Jugendliche der Projektstelle okay.zusammenleben in Vorarlberg. In seinem Vortrag im Rahmen der voXmi Bundestagung am 9. Oktober 2020 teilte er seine Überlegungen und praktischen Erfahrungen zu Mehrsprachigkeit am Übergang in den Beruf. Vortrag Stefan Rainer_09.10.2020  Methode: skt_methodenbeschreibung

Spezifisch sprach er zur Arbeit mit Jugendlichen, die sich selbst als gesellschaftlich „unerwünscht“ erleben …

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kreatives Medienhandeln im Kindergarten – mehrsprachig möglich

Digitale Medien können soziale Kontakte nicht ersetzen, aber sie können eine großartige Unterstützung dabei sein, wenn es darum geht, Möglichkeiten für Lernen zu erweitern. Einem Von- und miteinander Lernen kommt dabei auch im Lernen von Sprache(n) eine wichtige Rolle zu. So können bereits junge Kinder z. B. mit dem Tablet Objekte fotografieren, die sie nicht mit Worten benennen können. Und sie können einander helfen, diese Worte in vielen Sprachen zu finden. Diese und viele andere praktische Anregungen zur Arbeit mit digitalen Tools im Kindergarten und in der Primarstufe stellten Katharina Mittlböck und Erich Schönbächler im Rahmen der voXmi Bundestagung am 9. Oktober 2020 vor. Beide lehren und forschen an der PH Wien am Zentrum für Lerntechnologie und Innovation.

Und hier geht es zu einer phantastischen Sammlung an kreativen Ideen und Tools und zu wichtigen Fachtexten:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Überregionales Vernetzungstreffen der Teachers for Future Austria

Am 1. August 2020 trafen sich ca. 20 Lehrerinnen und Lehrer aus Wien, Oberösterreich und der Steiermark in der HLW Schrödinger in Graz zum 2. Österreichischen Vernetzungstreffen der Teachers for Future. Dabei entstand auch eine Podcastserie mit Interviews – einerseits mit den beiden prominenten Referenten (Univ.Prof.Em Dr. Stefan Schleicher, Wegener Center für Klimaforschung und globalen Wandel, und WiFO und Univ. Prof. DI Reinhard Lang, Johannes-Kepler-Univ. Linz, Kunststofftechniker und Forscher), andererseits mit einer Reihe von Lehrerinnen, die über ihre Motivation, aber auch ihre konkrete Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern zur Klima- und Umweltthematik sprechen. In voXmi Schulen wird die Auseinandersetzung mit Klima und Umwelt in vielen Sprachen erfolgen, wie etwa der Beitrag aus der NMS Campus Sonnwendviertel illustriert, denn globale Themen erfordern die Möglichkeit, sich über die Grenzen hinweg zu verständigen.
Die Podcast-Serie kann hier nachgehört werden und soll auch dazu inspirieren, Teachers for Future-Gruppen in anderen Bundesländern zu gründen! 
Veröffentlicht unter Allgemein, Podcasts | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mehrsprachig für eine nachhaltige Zukunft

 

Schülerinnen und Schüler der NMS Campus Sonnwendviertel in Wien haben sich im Frühjahr 2020 in einem Projekt zu den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung intensiv Gedanken darüber gemacht, wie sie in all ihren Sprachen dazu beitragen können, die Welt für alle Lebewesen lebenswert zu erhalten.

Gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Arbnesa Kurtaj, haben sie Plakate entworfen, die auf die Bedrohungen des Klimawandels und die Stimmen der Natur aufmerksam machen sollen. Arbnesa Kurtaj wird im Rahmen des voXmi-Bazars in der voXmi-Bundestagung am 9. Oktober 2020 genauer über dieses Projekt erzählen.

Hier geht’s zu den Postern:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Literat/innen in der Zweitsprache – ein voXmi Lesetipp

Tint Journal ist ein Online Journal, welches ganz gezielt Texte von Autor/innen veröffentlicht, die in Englisch als ihrer Zweitsprache schreiben. Gegründet wurde dieses Journal 2018 von Lisa Schantl, einer Steirischen Studentin, im Zusammenhang mit ihrer Studienzeit in Los Angeles. Erlebte Voreingenommenheit ihr gegenüber als Nicht-Englisch-Muttersprachlerin war ein starkes Motiv dazu. Die spannende Entstehungsgeschichte des Journals wird in einem Beitrag auf Radio Steiermark beschrieben. Vielleicht eine Inspiration oder Bestärkung für literarische voXmi-Experimente?

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar