Wertschätzung für Menschen und ihre Sprachen – eine zentrale voXmi-Säule: Was wissen wir über die ukrainische Sprache und die Menschen, die sie sprechen?

Auf den Krieg in der Ukraine reagiert Zentrum polis mit einem aktuellen Dossier, welches wertvolles Material dazu enthält, wie Schulen mit ihren Schülern und Schülerinnen dieses so schwierige Thema bearbeiten können. Auch das NCoC BIMM hat eine umfangreiche Liste von wertvollen Links erstellt. Diese Materialien liefern nicht nur ein unschätzbares Hintergrundwissen für Lehrpersonen und Hinweise für den Unterricht, sondern geben auch ganz konkrete Tipps, wie man sich etwa Hilfe holen kann, wenn Kinder selbst in ihrem familiären Umfeld betroffen sind.

voXmi-Schulen wissen, welche Bedeutung die eigene Sprache für den Menschen hat. Es ist ein wichtiger Teil der eigenen Identität, die auch die Geschichte der Familie, den Bezug zu früheren Generationen, deren Hoffnungen, Idealen und Überzeugungen beinhaltet. Wofür sie gekämpft und Leid aber auch Freude erfahren haben. Wie sie sich die Welt erklärt haben. Jede Sprache beinhaltet infolge ein ganz besonderes Wissen über die Welt. Und jede Sprache ist daher so wertvoll. Auf schule-mehrsprachig.at findet sich ein Sprachensteckbrief Ukrainisch

Die Ukraine ist zugleich ein Land mit vielen sprachlichen Minderheiten: Belorussisch, Bulgarisch, Deutsch, Gagausisch, Jiddisch, Krimtatarisch, Polnisch, Romani, Rumänisch, Russisch, Russinisch, Tatarisch, Türkisch, Ungarisch. (de.wikipedia.org)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.