Unterrichtstipp: Sprachbewusstsein bilden

Liebe Cyber – voXmis!

Lockdown hin oder her, Mehrsprachigkeit ist für viele die Realität und die Rahmenbedingung. Das auch digital zum Thema zu machen, bringt vielleicht auch in die Videokonferenz oder auf die Lernplattform kurze Weile. Sprachliche Bildung für alle ins Distance-Learning zu tragen, ist auch im Home-Schooling wichtig, hier ein Vorschlag für die Sekundarstufe 1! Wir zeigen das am Beispiel eines Interviews mit Justizministerin Alma Zadic zum Thema „Woher kommst du denn wirklich?“ auf dem Nachrichtenblog Heute.at

Sprachbewusstsein bilden, Erfahrungen im Internet sammeln …

… hier spricht die Justizministerin von Österreich, Alma Zadic, über eine prägende Erfahrung als Jugendliche – das Video dauert knappe drei Minuten – sie thematisiert ihre Enttäuschung darüber, dass sie damals von einem Straßenbahnfahrer rüde mitten ins Herz getroffen wurde, als sie sich seine Abfälligkeiten gefallen lassen musste. Es trieb ihr sogar Tränen in die Augen, weil sie sich wieder „anders“ und „fremd“ fühlte, obwohl sie sich so abgemüht hatte, „dazuzugehören“.

Die untenstehende Aufgabe kann man mündlich in Kleingruppen, schriftlich auf einem gemeinsamen Dokument oder in einem fiktiven gemeinsamen Blog ausführen.

Man könnte die Blogeinträge sammeln und besprechen oder weiterführend auch die SchülerInnen einander antworten lassen, indem sie aus der Sicht der betroffenen Dreizehnjährigen replizieren, (natürlich nur, wenn das niemandem zu „nah“ geht)!

Aufgabe: Hört euch diesen kurzen Beitrag an!

Justizministerin Alma Zadic

Frau Zadic meint, sie habe letztendlich Erfolg im Leben gehabt, weil sie auf ihrem Weg viele Menschen bestärkt und ihr Mut gemacht hätten.

Stellen wir uns vor, dass eine Dreizehnjährige, so wie Alma Zadic, jetzt in einem Blog postet, den du gerne liest, und die Szene aus der Straßenbahn traurig und enttäuscht erzählt.

Wie könntest du sie stärken und trösten? Rätst du ihr, die Sonderrolle so anzunehmen, wie sie ihr die Gesellschaft zuteilt? Bringst du sie eher zum Lachen? Oder erklärst du ihr, was es braucht, um dazuzugehören? Was würdest du ihr sagen?

Schreib einen Blogeintrag zurück! Schreib mindestens 150 Wörter und sprich Alma direkt an! (Das geht auch als Sprechbeitrag!)

 

Dieser Beitrag wurde unter Feldgasse abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.