Die bunte Sprachenlandschaft einer Schule, eine wertvolle Quelle für „Smart Schools in a smart City“ (eBazar 2020), nachhaltig sichern!

Smart Schools in a smart City“ ist das Motto des eBazars 2020, der zuerst im März hätte stattfinden sollen und der wie so viele andere Veranstaltungen aufgrund von COVID-19 auf Herbst verschoben wurde.

Zu diesem Thema zuzuarbeiten erschien zwei voXmi-Schulen durchaus interessant. Die voXmi-Koordinatorinnen der Feldgasse und der Rahlgasse freuten sich, Gelegenheit zu haben, schulübergreifend mit einem Beitrag zum eBazar beizutragen. Inspiriert von den „Sustainable Development Goals“ der UN Agenda 2030 haben wir uns mit den SUS überlegt, wie denn Regeln aufgestellt sein müssten, die den nachhaltigen Bestand der Sprachenvielfalt an unseren „smarten“ Schulen sichern könnten.

Produkte dieser Überlegungen und Diskussionen sind die Plakate, die sich mit „unseren“ sustainable Goals für Sprachenvielfalt und dem Bewusstsein für Sprache und Identität auseinandersetzen, und die Kurzfilme, die zum Thema Mehrsprachigkeit in beiden Schulen entstanden sind. Diese machen sichtbar, dass das Arbeiten mit digitalen Werkzeugen auch zum Umgang mit Themen und Projekten der Mehrsprachigkeit eine wertvolle Unterstützung ist.

Vielleicht bietet der eBazar im Herbst dann den Rahmen, diese Spiegel der Sprachenvielfalt und – Offenheit unserer Schüler und Schülerinnen einem größeren Publikum vorzustellen.

Hier noch einer der Kurzfilme:) 

Susana Landgrebe, RG/WRG VIII, Feldgasse, Verena Onyemaechi, BG/BRG VI, Rahlgasse

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bericht, Feldgasse, Rahlgasse abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.