Eine interreligiöse Reise nach Berlin

10 SchülerInnen der 5. Klassen des Gymnasiums Schuhmeierplatz in Wien  waren vom 24.5. – 27.5.  in Berlin.

Es waren 3 muslimische Schüler, 3 orthodoxe und 4 katholische SchülerInnen mit, meine muslimische Religionskollegin und ich (röm.-kath.).

Gemeinsam besichtigten wir die Sehitlik Moschee, waren bei der Ausstellung „cherchez la femme“ im jüdischen Museum, wo es um die Positionen zur Verhüllung von Kopf und Körper aus weiblicher Perspektive geht.

 

Während der langen Nacht der Religionen waren wir zuerst bei einem deutsch-muslimischen Verein, dann bei einem Gospelkonzert in Alt-Schöneberg und abschließend zum interreligiösen Abendgebet in der Marienkirche, einer Veranstaltung des House of One. Natürlich erkundeten wir auch das Pergamonmuseum.

 

 

 

 

 

An Sightseeing stand eine Hop on hop off-tour und eine Schiffsfahrt auf der Spree auf dem Programm. Außerdem gab es genug Zeit zum Plaudern und gegenseitigen Kennenlernen. Am Ende der Reise waren unsere SchülerInnen zwar ziemlich übermüdet, aber zufrieden und glücklich.      ( Elisabeth Thaler)

Dieser Beitrag wurde unter Bericht, Schuhmeierplatz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.