Welche Sprachen sprichst du …

… fragen Schüler und Schülerinnen der Europaschule VS Vorgartenstraße und der VS Laimäckergasse ihre Besucher/innen aus Vorarlberg, Salzburg und dem Burgenland. Für die Kinder ist es ganz normal, dass Menschen mehrere Sprachen sprechen – so wie sie selbst eben auch. 

Am 27. und 28. April 2017 besuchte eine Delegation bestehend aus Schulleiterinnen und Lehrer/innen der VS Oberau (Vorarlberg), der VS Bludenz Mitte, der NMS Bludenz Ost, des Christian-Doppler-Gymnasiums (Salzburg) und des Gymnasiums Oberpullendorf ihre voXmi-Kolleg/innen in Wien. Auf dem Programm standen die Teilnahme an einem voXmi-Regionalgruppentreffen in der NMS Schopenhauerstraße 79 sowie der Besuch im Gymnasium Gottschalkgasse 21, in der VS Vorgartenstraße 95 Europaschule und schließlich in der VS Laimäckergasse 17. 

Highlights dieses Studienbesuchs:

Im Gymnasium Gottschalkgasse zeigen uns die voXmi-Schüler/innen einen Film, in dem sie Interviews zum Thema „Was ist für dich Heimat“ geben. Sie erzählen unter anderem von ihrem Flashmob zur Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs, wo sie die Europahymne in vielen Sprachen gesungen haben.

Gerda Reissner und das Team der Schopenhauerstraße 79, wo am Donnerstag Nachmittag auch das Regionalgruppentreffen Wien statt fand,  stellen sich als neue voXmi-Schule vor. „Für uns ist Mehrsprachigkeit nichts Besonderes mehr, es ist selbstverständlicher Alltag geworden, den wir selbstbewusst gestalten.“ 

Die Schüler/innen der VS Vorgartenstraße 95 Europaschule zeigen, in wievielen Sprachen  sie die Geschichte vom Fuchs erzählen können, der den Hahn stiehlt.

Und in der VS Laimäckerstraße erfahren wir, wie Philosophieren mit Kindern, Yoga, Musik, Singen und vieles mehr auch in vielen Sprachen sehr gut möglich ist.

Dieser Beitrag wurde unter Bericht, Fortbildung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.