Die EMS Anton-Sattler-Gasse stellt sich als voXmi – Schule vor

VoXmi an der EMS Anton-Sattler-Gasse (6 Beispiele)

  1. Who I am – Leopoldmuseum
    Auf Einladung von Chadwick V.R. Williams, Gründer des „Who I Am – A world I belong to“ Clubs, nahm die GTEMS Anton-Sattler-Gasse an einer Veranstaltung im Leopold Museum teil. Sieben Schüler und Schülerinnen arbeiteten an diesem Projekt, bei dem es um die vielfältigen Muttersprachen der Kinder geht.
  1. CentroLING Sprach- und Kulturbegegnungen
    3 Sprachtrainerinnen (je ein Native Speaker Teacher für Slowakisch, Tschechisch und Ungarisch) bieten Sprachbegegnungen für die GTEMS an.
  1. Sprachentag an der GTEMS
    Am Sprachentag der GTEMS Anton-Sattler-Gasse hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit verschiedene Sprachen in Form von Mitmachstationen kennenzulernen.
  1. „Wir werden heimisch – Wir sind Anton-Sattler-Gasse“
    Es wurde ein Videospot mit dem Titel: „Wir werden heimisch – wir sind Anton-Sattler-Gasse“ zum Thema Sprachenvielfalt erstellt.
    Link zum Spot: https://www.youtube.com/watch?v=2eeB81nJEbE
  1. ASG-Song
    Im Musikunterricht wurde ein Schulsong in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Slowakisch erarbeitet.
    Link zum Song: http://gts-anton-sattler-gasse.schule.wien.at/unsere-schule/projekte/asg-song/
  1. Native Speaker Teacher English
    Frau Spabl-Schützl, Native Speaker Teacher English, wird in den Kreativfächern integrativ eingesetzt, um integrativ Englisch in Kleingruppen und im CLIL-Unterricht zu vermitteln. Sie bereitet die Schülerinnen und Schüler für internationale anerkannte Cambridge und Aptis Englischzertifikate vor und begleitet sie bei den Prüfungen.

Vielsprachigkeit der Lehrerinnen und Lehrer
An der GTEMS haben wir die Ressource Vielsprachigkeit der Lehrerinnnen und Lehrer.
Fr. Josipovic arbeitet die kroatische Sprache und Kultur in den Unterricht ein und sensibilisiert die Kinder auf die eigene Muttersprache. Bei der Umsetzung wird viel Wert auf Kreativität und Offenheit gelegt. Die Bedürfnisse der Kinder haben Vorrang. Sie erkennen, dass in Österreich Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern leben und doch alle gemeinsam das Land Österreich als Heimat haben.
Fr. Griciute bringt den Schülerinnen und Schülern die baltischen Staaten näher, im Unterricht, in den Lernzeiten und Freizeiten in Form von Musik, Tänzen und Festen.
Hr. Nwaiwu unterstützt afrikanischsprachige Schülerinnen und Schüler. Den Schwerpunkt legt er im Sportunterricht auf das Motto „Sport verbindet – Bildung für alle“.

Leitgedanken der Schulleitung

In der Europäischen Mittelschule Anton-Sattler-Gasse wird die Vielsprachigkeit als besondere Ressource erachtet, die Chancen die sich dadurch für unsere Schülerinnen und Schüler eröffnen werden erkannt, genützt, gefördert und so ein wertschätzendes Miteinander umgesetzt.
Im Projekt „We are Europe“ – Erasmus + Projekt welches am 01.01.2014 begann und am 31.10.2016 endet lernen die Schülerinnen und Schüler folgende Projektländer näher kennen: Estland, Finnland, Polen, Portugal und England. Die Schülerinnen und Schüler haben die Aufgabe ihre Heimat Österreich zu präsentieren und lernen sie dabei näher kennen.

Für mich als Schulleiterin der EMS Anton-Sattler-Gasse ist gelebte Vielfalt eine Chance für die Gesellschaft und sehe die Aufgabe der Institution Schule den Schülerinnen und Schülern Werte wie Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung in Bezug auf andere Kulturen, die eigene Kultur und die Sprache zu vermitteln und in den Bildungsprozess miteinzubeziehen.
Dir. Katharina Reindl

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anton-Sattler-Gasse, Schulen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.