Das Abendgymnasium Graz stellt sich als voXmi – Schule vor

 

 DSC01520 DSC01485
 DSC01478 DSC01475

 

Bereits seit mehreren Jahren wird der Tag der Sprachen am Abendgymnasium in Graz aktiv begangen – kurz nach dem Semesterbeginn feiern wir die Vielfalt der Sprachen und rufen uns ins Gedächtnis, dass die 40 an unserer Schule gesprochenen Sprachen ein besonderer Reichtum sind, den es zu pflegen gilt.

Im Schuljahr 2015/16 bereiteten einzelne Studierende sowie modulübergreifende Gruppen vierzehn Einheiten vor. Aus den Kursräumen wurden Sprachräume, die auch mit entsprechenden Türschildern gekennzeichnet waren. Es gab feine Mini-Sprachkurse und Präsentationen über sprachliche Situationen und Verhältnisse in den Herkunftsländern. Besonderer Beliebtheit erfreute sich wie in jedem Jahr das Erlernen eines kurzen Liedes.

Zu den Unterrichtsprozessen in der Zweit- beziehungsweise Fremdsprache fand am 11. April ein Schulentwicklungstag statt – in den Fachgruppen Deutsch, Psychologie und Philosophie, Englisch, Französisch, Mathematik, Geschichte, Geografie, Biologie, Latein, Physik, Chemie, Informatik, Bildnerische Erziehung und Musik fand ein Erfahrungsaus-tausch zu den bisherigen sprachsensiblen Aktivitäten statt. Im Plenum wurden sowohl Praxisbeispiele als auch Unterstützungsmaterialien vorgestellt – der zusätzliche Ankauf einschlägiger Literatur und Software wurde beschlossen. Frau Direktor Mag. Karin Wurzinger stellte das überarbeitete Verfahren in Deutsch und Mathematik für die Aufnahme an das Gymnasium vor.

Im Anschluss an die Notenkonferenz am 5. Juli 2016 werden die pädagogischen Fragen im Zusammenhang mit dem Lernen in der Zweit- beziehungsweise Fremdsprache für das nächste Schuljahr gemeinsam besprochen.

Für die Direktion ist voXmi wichtig, da es eine Vernetzung mit anderen
Schulen bedeutet und einen methodischen Austausch ermöglicht. Projekten
kommt dabei eine hohe Bedeutung zu.

Mag. Karin Wurzinger, Direktorin des Abendgymnasiums

 

Dieser Beitrag wurde unter Abendgymnasium Graz, Allgemein, Schulen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.