Das BRG Kepler stellt sich als voXmi- Schule vor

2016_07_01_sprachenprojekt_bild1Wir sind das BRG Kepler, ein Realgymnasium in Graz mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften und Informatik. Auch die Sprachen kommen nicht zu kurz: 4 Schulsprachen und etwa 25 Sprachen, die unsere mehrsprachigen SchülerInnen mitbringen, gibt es bei uns.

voXmi wird in unterschiedlicher Form gepflegt:

  • in Unterrichtseinheiten, wo die in der Klasse vorhandene Mehrsprachigkeit entdeckt wird
  • in der Nachmittagsbetreuung, wo gewisse Wörter und Sätze in anderen Sprachen gelernt werden
  • in Projekten: heuer „Märchen in all unseren Sprachen“, wo Eltern als SprachexpertInnen eingeladen waren und beim Lesefest jede Klasse ihr Produkt vorführen konnte, u.a. ein Theaterstück, eine mehrsprachige Lesung von Märchen, eine szenische Lesung einer Fabel. (Früher: Radiosendungen zu den Themen Mehrsprachigkeit und Heimat)
  • Teilnahme an einem Workshop „Gehörlosensprache und –kultur“ am Internationalen Tag der Sprachen (Sept. 2015)
  • Information über voXmi beim Tag der offenen Tür, beim Elterninformationsabend, in der Info-Mappe für die 1. Klassen
  • Teilnahme an den Aktionen zum Internationalen Friedenstag, 21.Sept.2105
  • Vortrag: ZUSAMMEN: ÖSTERREICH – Integrationsbotschafterinnen und -botschafter am BRG Kepler – FR 09.10.2015
  • erstmalige Teilnahme am mehrsprachigen Redewettbewerb „Sag’s multi“ in Wien
  • Elternarbeit: Finden einer Gruppe von freiwilligen Übersetzern / Dolmetschern, die sich bereit erklärt haben, bei Bedarf bei Elterngesprächen zu übersetzen. Infos mehrsprachig für neuankommende Eltern
  • Deutschförderung für Mehrsprachige in Verbindung mit Fächern (sprachsensibler Fachunterricht)

 

 Das Projekt voXmi bietet die Möglichkeit, Mehrsprachigkeit nicht nur sichtbar zu machen, sondern auch positiv zu besetzen und die Schulpartner für andere Kulturen zu sensibilisieren. Mit dem Projekt voXmi gelang es auch, die Schulaufsicht als aktive Unterstützerin zu gewinnen und dadurch Ressourcen für Förderungen zu erhalten, die die Chancen erhöhen, dass Schülerinnen und Schüler mit anderen Erstsparchen die Reifeprüfung bestehen können.

Dir. Mag. Franz Riegler

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Keplerstraße, Schulen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.